Start

Was ist INEBB ?

 

INEBB ist eines von zwölf Modellprojekten im Rahmen des UNESCO-Weltaktionsprogrammes „Bildung für nachhaltige Entwicklung“ (BNE), das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und durch das Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) begleitet wird. Das Weltaktionsprogramm zielt darauf, nachhaltigkeitsorientierte Handlungskompetenzen zu verstärken.

Ziel 4 Qualität in der BildungDie globalen Fragen und Probleme der Zukunft – wie Klimawandel, Wasserknappheit, Verlust von Biodiversität, Bodendegeneration und Rohstoffmangel – müssen gelöst werden. Der Modellversuch adressiert konkret das globale Nachhaltigkeitsziel Nr. 4 der UN: Qualität in der Bildung.

Warum gibt es INEBB ?

 

Die zunehmende Globalisierung der Wertschöpfungsketten stellt Unternehmen und ihre Mitarbeitenden - allen voran die Auszubildenden - vor neue Herausforderungen. Dies gilt branchenübergreifend.

Sowohl die steigende Nachfrage nach ökologisch/sozial nachhaltigen Produkten, als auch die öffentliche Wahrnehmung der Unternehmensverantwortung für die gesamte Lieferkette, erfordern eine betriebliche Kompetenzbildung für Nachhaltige Entwicklung.

Im Mittelpunkt des Modellversuchs steht der Handel mit seiner Aufteilung in Einzel-, Groß-, und Außenhandel. Dem Handel kommt durch seine Schlüsselrolle als Mittler zwischen Produzenten und Konsumenten besondere Bedeutung zu, daher fokussiert der Modellversuch zunächst hierauf.

Welches Ziel hat INEBB ?

 

Das Ziel des Modellversuchs ist die Befähigung des betrieblichen Bildungspersonals (Ausbildende) zur Vermittlung der Kompetenzen Nachhaltiger Entwicklung.

In ihrer Funktion als Multiplikatoren werden sie durch ein (betriebliches) Weiterbildungsangebot mit IHK-Zertifikat in die Lage versetzt, globale Herausforderungen und ihre Wechselwirkungen an konkreten Beispielen aufzuzeigen und die Aufmerksamkeit der Auszubildenden auf nachhaltiges Handeln im betrieblichen Alltag zu fokussieren. Damit werden für Lernende im Betrieb (Auszubildende) die Selbstwirksamkeit und die Lösungsorientierung des eigenen Handelns begreifbar.

Dafür wird neben der inhaltlichen Aufbereitung der Nachhaltigkeit in der Wertschöpfungskette für das betriebliche Bildungspersonal im Rahmen der Entwicklung der Lerneinheiten auch Material für die Auszubildenden zur Verfügung gestellt. Dieses reicht von Video Tutorials über die Analyse von Ressourceneinsatz und dessen Auswirkungen (Input-Output-Modell) bis hin zu Lernspielen für nachhaltige Unternehmenskultur.

5 Gründe, weshalb INEBB wichtig für Unternehmen ist*


*Bitte beteiligen Sie sich an unserer 6-Minuten-Umfrage "Nachhaltigkeit als Unternehmensmodell".
Aus dem Ergebnis werden die 18 besten Unternehmen als Kooperationspartner ausgewählt und erhalten ein Siegel

Grund Nr. 1

Wettbewerbsfähigkeit

 Nachhaltigkeit als Geschäftsmodell führt zu einer Effizienzsteigerung der Unternehmensprozesse. Sie schaffen mit Ihren Nachhaltigkeitsaktivitäten eine motivierende Unternehmenskultur.

Grund Nr. 2

Glaubwürdigkeit

 Kapitalgeber und der Markt verbinden die ökologische / soziale Nachhaltigkeit der Ihrer Unternehmenstätigkeit mit der Zukunftsfähigkeit Ihres Geschäftsmodells.

Grund Nr. 3

Kreditwürdigkeit

 Kreditgeber sind bei belegbaren Nachhaltigkeitsaktivitäten im Unternehmen erfahrungsgemäß eher bereit, über günstigere Kreditkonditionen mit Ihnen zu sprechen. Dies spart bares Geld.

Grund Nr. 4

Vertrauenswürdigkeit

 Produkte, die von Ihren Kunden mit hohen ökologischen und sozialen Kosten in Verbindung gebracht werden, bleiben liegen. Sie schaffen mit Ihren Nachhaltigkeitsaktivitäten bei geschäftlichen Kunden und Konsumenten eine wirksame Vertrauensbasis.

 

Grund Nr. 5

Zukunftsfähigkeit

 Die gesetzlichen Anforderungen an Unternehmen verschärfen sich. Als Lieferant für andere Unternehmen müssen Sie Ihre nachhaltige Unternehmenskultur künftig belegen.

Wer ist INEBB ?

Die Verbundpartner

Die Bundesvereinigung Nachhaltigkeit ist eine Interessenvereinigung auf der Ebene einer nationalen Nicht-Regierungsorganisation (NGO). Sie ist die erste Interessenvereinigung mit einem erweiterten, integrierenden Ansatz von Nachhaltiger Entwicklung. Dieser basiert auf dem klassischen 3-Säulen-Modell der Nachhaltigkeit, ergänzt um die Askpekte Partizipation, Kultur und Gleichgewichtsorientierung. Ihre Ziele und Aufgaben zielen darauf ab, das Bewusstsein für den Begriff der “Nachhaltigkeit” schärfen. Durch eine Fokussierung auf die Entwicklung von zivilgesellschaftlich möglichen Maßnahmen gegen den Klimawandel gelingt es, zivilgesellschaftliche Akteure bis auf europäische Ebene zu aktivieren.

Berlin Training verfügt über eine über 10-jährige praktische Erfahrung in der Umsetzung von innerbetrieblichen und außerbetrieblichen Weiterbildungsangeboten. Anfangs als Sprachschule und methodisch immer auf dem neuesten Stand, verfügt das KMU inzwischen über eine umfangreiche Expertise in der Entwicklung didaktischer Konzepte.

Die Leistungen des Institut für Zukunftsorientierte ArbeitsGestaltung umfassen im Rahmen der „Initiative Neue Qualität der Arbeit“ (INQA) Beratung und Betreuung u.a. in den Bereichen Unternehmensberatung, modernes Personalmanagement, zu Arbeitsqualität und Unternehmenskultur, zu Bildung und Weiterbildung, zur Fachkräftegewinnung. Besondere Expertise hat IZAG auf dem Gebiet der Poolbetreuung von Kleinen und Mittleren Unternehmen (KMU). IZAG entwickelt in diesem Rahmen Konzepte, Projekte, Produkte und Dienstleistungen, Bildungs- und Weiterbildungsangebote, die geeignet sind, die Qualität von Arbeitsprozessen und -strukturen in mittelständischen Betrieben zu verbessern und nachhaltig zu sichern.

Die assoziierten Partner

Die Arbeitgeber- und Wirtschaftsverbände Sachsen-Anhalt sind die Landesvertretung des Bundesverbandes der Deutschen Industrie (BDI) und der Bundesvereinigung der Deutschen Arbeitgeberverbände (BDA) und ein wichtiger Partner sowohl im Hinblick auf die Erhebung von Daten für die Ausgangsanalyse in den Betrieben, als auch im Hinblick auf die Auswahl der Gruppe der Pilotbetriebe. Darüber hinaus fungiert der AWSA als Multiplikator in Hinsicht auf die Anschlussfähigkeit des Vorhabens.

Die IHK Magdeburg ist ein wichtiger Transferpartner, der das Curriculum durch eine institutionelle Implementierung unterstützt. Im Anschluss an den Modellversuch wird das didaktische Konzept in das Weiterbildungsangebot der IHK Magdeburg aufgenommen. Eine Zertifizierung der Weiterbildung ist hierfür wesentliche Voraussetzung, die die IHK auch über ihren Weiterbildungsausschuss begleiten wird. Darüber hinaus spielt die IHK Magdeburg eine sehr wichtige Rolle im Hinblick auf die Auswahl der Gruppe der Pilotbetriebe, die für die Qualität der Testläufe des Curriculums von entscheidender Bedeutung ist.

Das Unternehmen Platanera Río Sixaola S.A. mit Sitz in Costa Rica liefert einen wesentlichen Beitrag in der Entwicklung des Curriculums hinsichtlich des Praxisbezuges der zu entwickelnden Lerninhalte. Am konkreten Modell eines unter hohen Nachhaltigkeits-Standards hergestellten Produktes (Wald-Banane) können die einzelnen Teilbereiche der Lieferkette von der Produktion über Transport/Logistik, Lagerung, Distribution bis zum Endkunden beispielhaft in die Weiterbildung einfließen und die Dimension Nachhaltiger Entwicklung im Handel aufzeigen.

Global Sustain ist eine internationale strategische Unternehmensberatung. Mehr als 10 Jahre internationale Tätigkeiten und Erfahrung haben ein internationales Beraterteam mit Fokus auf Consulting-Dienstleistungen in Nachhaltigkeit – CSR – Risk Management – Compliance & Responsible Investing geformt. Global Sustain bietet diese Consulting-Dienstleistungen Konzernen, KMUs, Regierungen, NGOs und Verbänden an. Das Portfolio umfasst Nachhaltigkeit & CSR in Strategie, Reporting, Benchmarking, Kommunikation, Stakeholders Engagement, Investor Relations, CSR Market Intelligence, ESG Analysis, project management, trainings, workshops, forums).

Global Sustain betreibt auch ein Business Netzwerk mit mehr als 400 Mitglids-Organisationen, 100 davon etablierte Konzerne und KMUs aus verschiedene Branchen.

Die Praxispartner

 
... sind überwiegend Unternehmen aus Sachsen-Anhalt, die mit Engagement an einem Forschungsprojekt des BMBF mitwirken und sowohl eine Datenbasis bereitstellen, als auch als Pilotunternehmen an der Überprüfung und  Verbesserung des Weiterbildungskonzeptes teilnehmen.

Sie auch ?

Bitte beteiligen Sie sich an unserer 6-Minuten-Umfrage "Nachhaltigkeit als Unternehmensmodell". Aus dem Ergebnis werden die 18 besten Unternehmen als Kooperationspartner ausgewählt und erhalten ein Siegel.

Sie werden gleichzeitig Partner eines Modellversuches des Bundesministeriums für Bildung und Forschung (BMBF) und des Bundesinstitutes für Berufsbildung (BIBB) und können die Logos der beiden Regierungsorganisationen im Rahmen dieser Projektpartnerschaft im Sinne von "Mehr Nachhaltigkeit in der Ausbildung" nutzen.

Bevorstehende Veranstaltungen

Apr
26
Mi
2017
11:00 INEBB @ Kongress für Engagement ... @ Kalkscheune Berlin.
INEBB @ Kongress für Engagement ... @ Kalkscheune Berlin.
Apr 26 um 11:00 – 20:00
Kongress der Phineo gAG: hunderttausende Jugendliche verpassen jedes Jahr den Sprung von der Schule in den Beruf. Gleichzeitig haben es viele Branchen schwer, qualifizierten Nachwuchs zu finden. Die Folgen sind beträchtlich, nicht nur für die jungen Menschen, sondern die ganze Gesellschaft. Mit Patenschaften, Praktika und Produktionsschulen gehen Unternehmen, Kommunen und…
Mai
8
Mo
2017
9:30 INEBB @ Dialogforum „Wirtschaft ... @ SANAA-Gebäude
INEBB @ Dialogforum „Wirtschaft ... @ SANAA-Gebäude
Mai 8 um 9:30 – 15:30
Das Dialogforum „Wirtschaft macht Klimaschutz“ hat zum Ziel, die deutsche Wirtschaft zum Zweck des Klimaschutzes breit zu vernetzen. In den kommenden drei Jahren sollen hier bis zu 180 Unternehmen aus allen Wirtschaftsbereichen zusammengebracht werden. Dabei liegt der Fokus vor allem darauf, gemeinsame Strategien und praktische Umsetzungsmaßnahmen für den Klimaschutz in…
Jun
5
Mo
2017
12:00 INEBB @ World Circular Economy F... @ Finlandia Hall
INEBB @ World Circular Economy F... @ Finlandia Hall
Jun 5 um 12:00 – Jun 6 um 17:00
Presenting the world’s best circular economy solutions The ground-breaking event of the year gathers together the most recognised experts and decision makers in the field and presents the world’s best circular economy solutions. BVNG will be at the epicentre of the circular economy with 1,200 key people at Finlandia Hall…
Jun
11
So
2017
11:00 INEBB @ Umweltfestival Berlin @ Brandenburger Tor
INEBB @ Umweltfestival Berlin @ Brandenburger Tor
Jun 11 um 11:00 – 19:00
Auch 2017 nimmt die das INEBB-Projekt auf dem Stand der Bundesvereinigung Nachhaltigkeit am Umweltfestival Berlin auf der Straße des 17. Juni teil.

Neues von INEBB

INEBB auf dem Festival der Zukunft - 30 Jahre BMUB INEBB war mit einem Stand auf dem 2-tägigen Festival der Zukunft vertreten, das aus Anlass des 30-jährigen Bestehend des Bundesministeriums für Umwelt stattfand. Die INEBB-Crew fand zahlreiche Gelegenheiten, mit Akteuren der Bildung für Nachhaltige Entwicklung zu sprechen. Aus den Gesprächen werden sich in absehbarer Zeit weitere Inputs für INEBB ergeben.
INEBB auf dem BNE-Agendakongress 2016 INEBB stellt sich auf Agendakongresses 2016 - Bildung für nachhaltige Entwicklung vor. Am Rande der Veranstaltung konnte BVNG-Vizepräsident und INEBB-Koordinator Martin Wittau mit der Bundesministerin für Bildung und Forschung, Frau Prof. Dr. Wanka, über die Wichtigkeit gerade der Berufsbildung für Nachhaltige Entwicklung sprechen.
BMAS-Fachkonferenz "Lieferketten tansparent gestalten" INEBB war auf der Fachkonferenz des Bundesministeriums für Arbeit und Soziales (BMAS) "Lieferketten transparent gestalten". Lieferketten bieten zahlreiche Anknüpfungspunkte für Nachhaltigkeits-Interventionen.
INEBB bei der DIHK-Mittelstandsinitiative INEBB nahm an der Besten-Ehrung der Energie-Scouts des Jahres 2016 der DIHK-Mittelstandsinitiative "Energiewende und Klimaschutz" im Haus der Deutschen Wirtschaft teil. Energie-Scouts sind ein elementare Bestandteil nachhaltiger Unternehmenskultur.
INEBB auf der Woche der Umwelt 2016 im Bundespräsidialamt BVNG-Vizepräsident und INEBB-Projektkoordinator Martin Wittau stellt auf der Woche der Umwelt im Bundespräsidialamt gemeinsam mit dem Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) das INEBB Projekt im Fachforum "Bildung und Kommunikation" vor.
INEBB auf der Jahreskonferenz des Rates für Nachhaltige Entwicklung Auf der Jahreskonferenz 2016 des Deutschen Rates für Nachhaltige Entwickung hat Verbundkoordinator Martin Wittau zahlreichen Akteuren das Projekt INEBB vorstellen können. Ratsmitglied Alexander Müller zeigte sich erfreut, dass die Sustainable Development Goals der UN dabei eine große Rolle spielen.
INEBB-Auftakt mit DesignThinking-Workshop Am 01.04.2016 startete offiziell das INEBB-Projekt, das durch das Bundesministerium für Bildung und Forschung (BMBF) gefördert und vom Bundesinstitut für Berufsbildung (BIBB) begleitet wird. Den Auftakt bildete ein DesignThinking-Workshop zur Definition der konkreten Vorgehensweise.

Wir freuen uns, von Ihnen zu hören

Kommentare sind geschlossen